Internationale Zusammenarbeit - Isah Business Software

Internationale Zusammenarbeit

Isah arbeitet in der ganzen Welt mit Behörden und Berufsverbänden zusammen mit dem Ziel, die Position der Fertigungsindustrie zu stärken. Das auch von Isah initiierte Manufacturing Accelerator Program (MAP) ist dafür ein Beispiel. MAP ist eine von Isah entwickelte, integrierte einzigartige Methodik. Mit dieser Methodik können Fertigungsunternehmen in 3 Jahren ihre Produktivität und die Rentabilität strukturell steigern. Auch die i2i Plattfom (industry 2 industry) zur Förderung des Handels im deutschsprachigen Raum ist Beispiel einer Initiative von Isah. Kunden von Isah profitieren direkt von den Möglichkeiten, die diese Plattform auf neuen Märkten bietet.

Weltweite Anwendung

Die Business Software von Isah wird weltweit von verschiedenen Unternehmen der Fertigungsindustrie angewendet. Fertigungsunternehmen mit mehreren internationalen Niederlassungen bekommen mit Isah Einsicht in Echtzeit in die Planung, den Fortgang und die Rentabilität ihres Unternehmens. Isah hat Niederlassungen in mehreren Ländern, verteilt über die ganze Welt und arbeitet dort mit zertifizierten Partnern zusammen.

Internationale Zusammenarbeit

Isah beteiligt sich weltweit an verschiedenen Initiativen der Fertigungsindustrie. Wir arbeiten mit diversen tonangebenden Organisationen und Branchenverbänden zusammen. Nachstehend eine kurze Übersicht über unsere internationale Zusammenarbeit:

  • VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.): Wir sprechen mit den größten Arbeitgebern in Deutschland über unter anderem Industrie 4.0 und über die Bedeutung von neuen Entwicklungen in der Fertigungsindustrie für die Funktionalität und Architektur unserer Software.
  • Canada’s Technology Triangle: Dieser Technologiecluster hat unter anderem mit Brainport Eindhoven eine intensive Zusammenarbeit begonnen.
  • RVO (Rijksdienst voor Ondernemend Nederland [~Ministerium für Wirtschaft]): Für unter anderem eingehende Matchmaking Missies.
  • MAP-Programm: Eine mit Isah organisierte Initiative mit diversen Behörden und Branchenvereinigungen in Südafrika. Mehr Informationen finden Sie auf der Website von MAP.