Veröffentlicht: 24 / 04 / 2020

Mit Mobile Field Service flexibler mit Kundensituationen umgehen

In immer mehr Unternehmen sollen Servicemonteure digital angesteuert werden, um die Qualität und das Tempo der Dienstleistungen verbessern zu können. Die Mobile-Field-Service-App von Isah bietet dafür eine Lösung. Kundenfeedback hat uns gezeigt, dass ein großer Bedarf besteht an der Möglichkeit, Servicemonteure selbstständiger arbeiten zu lassen, sodass sie flexibler mit bestimmten Kundensituationen umgehen können. Darum hat Isah in Release 5.5 einige Verbesserungen und neue Features implementiert.

Serviceauftrag erstellen

Mit Mobile Field Service wird Servicemonteuren ab jetzt die Möglichkeit geboten, selbst Servicemeldungen und Serviceaufträge zu erstellen. Das bringt Unternehmen mit einem Störungsdienst rund um die Uhr gute Resultate. Der Monteur kann nach dem Erstellen des Serviceauftrags nämlich sofort zum Kunden fahren und die gewissermaßen „ungeplanten“ Arbeiten ausführen. Die Fahrzeit wird direkt registriert und der Monteur hat alle relevanten Kundendaten auch sofort griffbereit. Danach kann im Büro mit all diesen Daten der Auftrag schnell und unkompliziert abgewickelt werden. Außerdem sind Fälle wie dieser dann auch kein Problem: Der Monteur ist für Servicearbeiten an Maschine 1 bereits bei einem Kunden vor Ort und der Kunde bittet ihn, sich doch bei dieser Gelegenheit auch gleich Maschine 2 anzusehen. Jetzt kann der Monteur auch hierfür selbst seinen eigenen Serviceauftrag ausstellen.

Dokumente registrieren

Wenn der Servicemonteur während seiner Arbeitsausführung beispielsweise ein Foto macht oder einen Testbericht erstellt, können diese mithilfe der App einfach hochgeladen werden. Diese Dokumente werden danach an einem zentralen Speicherort in Isah gespeichert und jeder Mitarbeiter kann sie für den entsprechenden Auftrag abrufen.

Serviceverlauf anzeigen

Basierend auf dem entsprechenden Kunden oder Objekt können alle in der Vergangenheit ausgeführten Serviceaufträge angezeigt werden. So kann der Mitarbeiter auf einen Blick sehen, welche Arbeiten in den vergangenen Perioden ausgeführt und welche Teile möglicherweise ausgetauscht wurden.

Benutzerdefinierte Felder

Die unter Mobile Field Service verwendeten Entitäten können wie auch in Isah mit benutzerdefinierten Feldern erweitert werden. Die benutzerdefinierten Felder werden danach in der App angezeigt und können ggf. vom Servicemonteur geändert werden.

Meldungen und Aktionen erstellen

Es könnten sich bei der Störungsbehebung bestimmte Anhaltspunkte ergeben, die für die weitere interne Verarbeitung relevant sind. Beispielsweise wenn der Kunde meldet, dass darüber nachgedacht wird, um den Service weiter auszubauen. Diese Verkaufschance kann der Servicemonteur seinen Kollegen über die App melden (CRM-Funktion). Außerdem kann eine Aktion für die Nachverfolgung für die Kollegen erstellt werden.

Im Leaflet erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten von Mobile Field Service.